Marine Copernicus-Dienste für Deutschland
Service, Produkte, Daten
4D ZustandsgrößenSeegangsmonitorWattenmeermonitorEisdiensteNutzerbereich

Im Rahmen des europäischen Erdbeobachtungsprogramms Copernicus von EU und ESA verfolgte das nationale Verbundprojekt DeMarine-2 das Ziel, marine Copernicus-Dienste zu einer nachhaltigen Nutzung zu bringen und diese langfristig sicherzustellen. Dies geschah in engem Dialog mit den Nutzern, die ihre Anforderungen über das Nutzerbüro direkt in die Produktentwicklung einbringen konnten.

Das Projekt wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) durch das Raumfahrtmanagement des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) gefördert und lief von Juni 2012 bis Mai 2015. DeMarine wurde vom Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) koordiniert.

Die Abschlusspräsentation des Projektes fand am 02.12.2015 beim Projektträger in Bonn statt. Die Präsentationen der Partner können Sie hier als PDF herunterladen: