Nutzerworkshop

Gewässerfernerkundung und Ökosystemmodelle

Am 11. Februar 2015 haben wir am BSH in Hamburg einen Nutzerworkshop zum Thema "Gewässerfernerkundung und Ökosystemmodelle" veranstaltet.

Ziel des Workshops war es, die Anforderungen aus dem Monitoring und Berichtswesen an räumliche Daten zu spezifizieren und erste Verknüpfungen der Methoden und Produkte aufzuzeigen.

Das Programm finden Sie hier.

Der Tag war in verschiedene Blöcke geteilt, die Vorträge aus Behörden und der Wissenschaft enthielten und als Grundlage für die Entwicklung weiterer Ideen in der anschließenden Diskussion dienten.

Mehr Informationen können Sie dem Protokoll des Workshops entnehmen.

Die Vorträge finden Sie weiter unten zum Herunterladen im PDF-Format.

Vorträge

Stephan Dick

Begrüßung und Projektvorstellung DeMarine-2

Carsten Brockmann

Fernerkundung und Modelle und deren Integration im Rahmen von DeMarine

Annika Grage

Aus der Praxis der Berichte

Sieglinde Weigelt-Krenz

Monitoring-Programme und Auswertung von In-situ-Daten

Kerstin Stelzer

Beispielprodukte aus DeMarine 4D, Schwerpunkt der Fernerkundung

Justus von Beusekom

Auf dem Weg zur Bestimmung der Primärproduktion

Herrmann Lenhart

Marine Ökosystemmodellierung in einem OSPAR Framework

Ina Lorkowski

Beispiele aus DeMarine 4D, Schwerpunkt Modellvalidierung

 

Fakten:

  • 25 Teilnehmer
  • 13 Nutzer (LLUR, BSH, LUNG, IOW, Uni Rostock, NLWKN, HZG, Uni Hamburg)
  • Nutzervorträge mit Darstellung der Anforderungen
  • Vorstellung der im Teilprojekt "4D Zustandsgrößen des Meeres" entwickelten Produkte
  • Diskussion über die Einbindung der Produkte ins Berichtswesen, über Forschungsfragen und die Anforderungen operationeller Dienste